top of page
  • AutorenbildRosalie

Blätterteigschnecken mit Sardinen

In Porto gibt es an jeder Straßenecke Konserven mit Sardinen in Öl

Und man ist dort nicht richtig im Urlaub gewesen, wenn man nicht mindestens mit einer Konserve im Gepäck wieder nach Hause fliegt. An meinem Vorratsschrank sieht man das natürlich auch. Nun ist die Zeit gekommen, die Konserven zu minimieren und in schmackhafte Gerichte umzusetzen

Wir machen Blätterteigschnecken mit Sardinen, ein Handschnapper, der auf dem Brunchbuffet einen Platz verdient hat




Zutaten für 4 Portionen:


1Pck Blätterteig

150g Sardinen aus der Dose

1EL Aceto Balsamico

1EL Parmesan

20g Cashewkerne

1TL Zitronenabrieb

2EL Milch

Pfeffer


 

Zubereitung:

Zerbrösel die Cashewkerne etwas und röste sie bei mittlerer Hitze in der Pfanne goldbraun.

Heiz den Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vor.

Tupf die Sardinen aus der Konserve trocken, um sie vom Öl zu befreien und zerkleiner sie mit dem Aceto Balsamico und dem Parmesan, bis eine stückige Masse entsteht.

Diese Masse verteilst Du auf dem ausgerollten Blätterteig. Dabei lässt Du die obersten zwei Zentimeter frei. Streu Cashewkerne und Zitronenabrieb darüber und pinsle die Milch auf den freigelassenen Rand. Roll den Blätterteig der langen Seite nach auf, schneid die Rolle in ca. 1,8cm breite Schnecken. Leg sie flach auf das Blech und bepinsle die Schnecken mit der restlichen Milch. Nun mahlst Du noch etwas Pfeffer über die Schnecken.

Back sie für 16 Minuten und serviere sie lauwarm.


 

Wenn Du noch etwas Füllung übrighast


...kein Problem, sie schmeckt auch toll auf getoastetem Brot und dann nennen wir das Ganze einfach Crostini

10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Frische Hausgemachte Pasta
bottom of page