• Martha

Birnen-Schokokuchen mit karamellisierten Walnüssen

Jetzt, wo die Tage wieder kürzer und die Abende kälter werden, kommt in mir ein unbändiges Verlangen nach Schokolade auf. Da es diese Woche etwas für mich zu feiern gibt, habe ich entschieden, diesen wunderbar-wohligen Kuchen zu backen und meine Kollegen daran teilhaben zu lassen. Möglicherweise wäre es besser eine Mahlzeit auszulassen, wenn man vorhat sich ein Stückchen davon einzuverleiben. Oder man sieht einfach darüber hinweg und genießt ihn eben nicht jeden Tag



Zutaten für eine Springform:


1kg Birnen



Für den Teig:


6EL Zitronensaft

2EL brauner Zucker

125g dunkle Kuchenglasur

180g Butter

130g Zucker

2Pck Vanillezucker

2 Prisen Salz

3 Eier

300g Mehl

½Pck Backpulver

1EL Kakaopulver

200ml Schlagsahne



Für das Topping:

2EL Amaretto

2EL brauner Zucker

75g Walnüsse

125g dunkle Kuchenglasur


 

Zubereitung:

Verrühre Zitronensaft und braunen Zucker in einer Schüssel. Schäle die Birnen, viertle und entkerne sie. Lege sie in den gezuckerten Zitronensaft und drehe sie ein bisschen um, sodass sie damit überzogen sind. Stelle sie zur Seite.


Heize den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vor.

Schmelze die Kuchenglasur.

Verrühre Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz. Gib die geschmolzene Kuchenglasur, die Eier, Mehl, Backpulver, Kakao und Sahne dazu und rühre so lange, bis ein geschmeidiger Teig entsteht.


Lasse die Birnen in einem Sieb abtropfen.

Streiche den Teig in eine gefettete Springform und verteile die Birnenviertel gleichmäßig darauf. Achte darauf, dass sie sich nicht zu sehr in der Mitte tummeln, um ein gleichmäßigeres Backergebnis zu erzielen.


Backe den Kuchen etwa 40 Minuten auf der zweiten Schiene von unten. Decke ihn dann mit Alufolie ab und backe ihn weitere 40 Minuten.

Mache unbedingt die Stäbchenprobe, bevor Du ihn aus dem Ofen nimmst.

Lasse den Kuchen abkühlen.


Mische Amaretto und Zucker in einem Töpfchen und erhitze es vorsichtig. Rühre mit dem Schneebesen, bis sich der Zucker aufgelöst hat und gib dann die Walnüsse hinein. Rühre gut um, sodass die rundum mit dem Amaretto bedeckt sind.


Schmelze die Kuchenglasur, gib sie über den Kuchen und verteile die karamellisierten Walnüsse darauf.


 

Für noch mehr Dekadenz


... kannst Du noch etwas Aprikosenkonfitüre erwärmen und auf dem nackten Kuchen verstreichen, bevor Du Kuchenglasur und Walnüsse darüber gibst

19 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Frische Hausgemachte Pasta