top of page
  • AutorenbildMartha

Birnen-Kürbis-Crumble

Übrige Streusel von meinem Zwetschgencrumble zwangen mich dazu, bald mal wieder einen Crumble zu machen. Als ich von einem Kürbiscrumble mit Birnen las, war ich ganz erstaunt, konnte mir die Kombination aber ganz spannend vorstellen. Das Originalrezept habe ich nicht mehr gefunden, aber frei Schnauze funktionierte in dem Fall auch ganz gut



Zutaten für 4 Personen:


500g eingelegter Kürbis

2 Birnen

25g brauner Zucker



Für die Streusel:


25g zarte Haferflocken

125g Dinkelmehl

75g Butter

1 Prise Salz

90g brauner Zucker


 

Zubereitung:

Heize jetzt den Backofen auf 180°C Umluft vor.


Wir beginnen mit den Streuseln. Mische zunächst die Haferflocken mit dem Dinkelmehl in einer Schüssel. Zerlasse die Butter in einer großen Pfanne und rühre Salz und Zimt mit einem Holzlöffel unter. Gib nun den braunen Zucker dazu, rühre gut um und menge anschließend die Haferflocken-Mehl-Mischung unter. Verrühre alles zu einem bröseligen Teig und fülle ihn wieder in die Schüssel um, die Pfanne kannst Du gleich nochmal für die Zwetschgen verwenden.


Lasse den Kürbis abtropfen. Schäle und entkerne die Birnen und schneide sie in kleine Würfel. Vermische beides mit dem Zucker und gib sie in eine Auflaufform.


Brösle die Streusel darüber und schiebe den Crumble für etwa 25 Minuten in den Ofen, bis die Streusel leicht gebräunt und knusprig sind.


 

Als eingelegten Kürbis


...kannst Du zum Beispiel einen im Glas mit Honig kaufen. Oder Du legst ihn einfach selbst ein. Dafür schneidest Du ihn in kleine Würfel. Auf ein Kilo Kürbiswürfel brauchst Du 125ml Essig, 250ml Wasser, 1/2 Teelöffel Salz und 500g Zucker. Gib alles außer dem Kürbis in einen großen Topf. Koche diese Mischung auf und rühre um, bis sich der Zucker gelöst hat. Gib dann den Kürbis dazu und gare ihn in 3-5 Minuten darin glasig. Schmecke mit Honig ab und fülle den Kürbis mit dem Sud in saubere Gläser mit Schraubdeckel. Nun muss er allerdings erst eine Woche durchziehen

11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Комментарии


Frische Hausgemachte Pasta
bottom of page