top of page
  • Rosalie

Bavette mit Lachs-Tomaten-Sahnesoße

Pasta mit Lachs wird in unserer Familie großgeschrieben. Da Hannes meistens kocht, und er sich bereitwillig der pescetarischen Küche verschrieben hat, gibt es seit jeher öfters Fisch. Als Martha und ich kleiner waren, musste dieser manchmal im Essen versteckt werden. Dieses Rezept begleitet uns also schon seit wir Kinder sind und wurde nun von mir leicht abgewandelt. Vor allem, weil ich mir nie merken kann, wie Hannes seine Rezepte zubereitet und er sie jedes Mal anders wiedergibt


Dazu gibt es dieses Mal geplatzte Tomaten. Wenn wir tief in uns hinein hören, wissen wir natürlich alle, dass geplatzte Tomaten jedes Gericht noch viel besser machen



Zutaten für 4 Personen:


500g Bavette


1EL Butter

2 Knoblauchzehen

2 Dosen stückige Tomaten

200g Schlagsahne

250g Lachsfilet

100g geriebener Parmesan

Salz & Pfeffer


250g Kirschtomaten

2EL Butter

6EL Aceto Balsamico

2 Prisen Salz

2EL Puderzucker


 

Zubereitung:

Wenn Du tiefgefrorenen Lachs verwendest, lasse ihn vorher auftauen.


Koch die Pasta al dente. Du kannst sofort loslegen, denn das Rezept geht Ratzfatz.

Hack den Knoblauch klein und dünste ihn in Butter in einer Pfanne auf mittlerer Stufe glasig an. Gib anschließend die stückigen Tomaten zu. Nach 2-3 Minuten kannst Du die Sahne zugeben und kurz verrühren. Achte darauf, dass die Pfanne nicht zu heiß ist, damit die Sahne nicht gerinnt. Oder Du benutzt direkt Kochsahne, ich persönlich benutze gerne die fettreduzierte.


Schneid den aufgetauten Lachs in ca. 1,5cm große Stücke und leg ihn oben auf die Soße. Jetzt kann der Lachs langsam vor sich hin garen und wird richtig schön zart.

Da er obenauf liegt, siehst Du direkt, wenn er gar ist.


Die geplatzten Tomaten kannst Du parallel machen, sie brauchen nur 10 Minuten. Zerlass die zwei Esslöffel Butter in einer Pfanne auf hoher Stufe. Gib die Tomaten und das Salz dazu. Als nächstes siebst Du den Puderzucker darüber und löschst die Tomaten sobald der Puderzucker karamellisiert ist mit dem Aceto Balsamico ab. Wenn die Tomaten platzen und weich sind, sind sie fertig und Du kannst sie beiseitestellen.


Rühr die Soße um, um den Lachs zu verteilen. Nachdem Du den Herd ausgemacht hast, kannst Du den Parmesan unterrühren und mit Salz & Pfeffer würzen. Vermenge die tropfnassen Nudeln mit der Soße und schon bist Du zum Servieren bereit.


 

Willst Du mehr Abwechslung?


Wenn Du's in der Küche richtig krachen lassen möchtest, leg zum Lachs aufgetaute Garnelen dazu. Martha und ich bevorzugen die Garnelen, die in den Kräutern der Provence mariniert wurden. Sie passen auch hier ganz fein dazu

13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Frische Hausgemachte Pasta
bottom of page