top of page
  • Martha

Bavette mit Garnelen in Weißwein-Sahnesoße

Als meine Kochkarriere vor vielen Jahren begann, zog ich meine Rezepte ganz modern aus dem Internet. Gereizt von der Exotik der Garnelen und den verbotenen Früchten des Alkohols entschied ich mich damals -lange nach der Tütensuppenphase- als eines der ersten ernstzunehmenden Rezepte für eben dieses. Ich war selbst davon überrascht, wie gut es mir gelang und wie hervorragend es schmeckte, obwohl es doch so einfach war

Wer also noch ungeübt ist, aber dennoch beeindrucken will, kann mit diesem Rezept auf jeden Fall punkten



Zutaten für 4 Portionen:


500g Bavette


2EL Olivenöl

3-4 Knoblauchzehen

400g aufgetaute Garnelen

200ml Weißwein

300ml Sahne

Salz & Pfeffer


 

Zubereitung:

Koche die Bavette nach Packungsanweisung al dente.


Schäle und zerkleinere den Knoblauch und erhitze ihn mit dem Olivenöl in einer Pfanne. Gebe die Garnelen dazu und brate sie von beiden Seiten 1-2 Minuten an, bis sie schön rosa sind. Salze und pfeffere sie und lösche sie mit dem Wein und der Sahne ab. Nun darf die Soße noch etwa 2-3 Minuten köcheln. Schmecke sie nochmals kurz ab. Gieße die Nudeln ab und vermische sie mit der Soße.


Wenn Du magst, gib noch etwas frischen Basilikum und Parmesan darüber.


 

Ein Tipp zur Resteverwertung


Wenn ich keinen offenen Weißwein habe, nehme ich einfach einen Sekt oder ähnliches. Irgendetwas hat man ja immer auf. Dass es nicht gerade der Rotwein sein sollte, versteht sich ja von selbst

9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Frische Hausgemachte Pasta
bottom of page