top of page
  • AutorenbildMartha

Baked Feta Pasta mit Kürbis

Süßbert und ich haben in unserem Garten einen Komposthaufen direkt am Goldfischteich. Hier gedeiht ein mutmaßlicher Hokkaido ganz besonders gut. Den ersten schlachteten wir neulich abends und weil Süßbert nicht mit ansehen konnte, wie ich versuchte diesen groben Kürbis mit meinen kleinen Händen zu zerkleinern, machte er es schließlich selbst, während er mich bat, etwas für ihn zu suchen. Letztendlich waren wir beide erfolgreich



Zutaten für 4 Personen: 500g Nudeln 300g Fetakäse, vollfett 1 Hokkaido 1EL getrockneten Basilikum 1EL getrockneten Oregano 3-4EL Olivenöl Salz & Pfeffer

 

Zubereitung: Heize den Ofen auf 200°C Umluft vor. Währenddessen holst Du Dir Deine schönste Auflaufform aus dem Schrank. Leg den Feta -er bleibt am Stück- mitten in die Form rein. Wasch den Kürbis, entkerne ihn und schneide ihn in kleine Würfel. Gebe sie mit in die Auflaufform. Gib die Kräuter und etwas Salz & Pfeffer dazu . Aufgrund des würzigen Fetas haben wir da etwas gespart. Nicht sparen solltest Du am Olivenöl!

Nun ist die "Soße" bereit für den Ofen. Back sie ca. 35 Minuten auf der zweiten Schiene von unten.

Nach ungefähr 20 Minuten kannst Du das Nudelwasser aufsetzen und die Nudeln al dente kochen. Nach der Backzeit nimmst Du die Form aus dem Ofen, zerdrückst den Feta und die Tomaten mit einer Gabel, verrührst alles miteinander, mengst die Nudeln und gegebenenfalls etwas Nudelwasser unter und schon bist Du fertig. Garniere Deine Pasta noch mit etwas frischem Basilikum.

 

Das tolle am Hokkaido ist


...dass Du ihn nicht schälen musst

Wenns mal schnell gehen muss, kannst Du auch auf tiefgefrorenen Hokkaido zurückgreifen, der ist dann auch schon schön klein gewürfelt

16 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Frische Hausgemachte Pasta
bottom of page