top of page
  • AutorenbildMartha

Überbackene Muschelnudeln mit Spinat-Ricotta-Füllung

Von der Regenbogenlasagne hatte ich noch etwas Spinat-Ricotta-Masse übrig. Mit ein paar gerösteten Pinienkernen, getrockneten Tomaten und Knoblauch aufgehübscht ergibt sie eine wunderbare Füllung für Muschelnudeln. Natürlich kannst Du auch eine feine Lasagne daraus zubereiten, dann empfiehlt sich noch etwas Bechamel- oder Tomatensoße



Zutaten für 4 Personen:


400g Muschelnudeln


1EL Olivenöl

1 Knoblauchzehe

500g Blattspinat

60g Pinienkerne

6 getrocknete Tomaten

50g Parmesan

500g Ricotta

200g geriebener Mozzarella

Salz & Pfeffer


 

Zubereitung:

Koche die Nudeln nach Packungsanweisung al dente und schrecke sie mit kaltem Wasser ab.


Erhitze das Olivenöl in einem Töpfchen, presse den Knoblauch dazu und dünste ihn kurz an. Gib dann den Spinat hinein, erhitze ihn ein paar Minuten und lasse ihn dann abkühlen, bevor Du Parmesan und Ricotta unterrührst.

Währenddessen röstest Du die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl an und schneidest die getrockneten Tomaten in kleine Stückchen. Mische beides unter die Spinatmasse.

Würze mit Salz & Pfeffer.


Heize den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vor.

Fülle die Muschelnudeln mit der Spinatmasse und setze sie in eine Auflaufform. Bestreue sie mit dem geriebenen Mozzarella und schiebe sie für etwa 25 Minuten auf die zweite Schiene von unten in den Ofen, bis der Käse geschmolzen ist und die Nudeln leicht goldbraune Spitzen bekommen.


 

Dazu passt


...ein frischer Salat, oder auch ein feines Stück gebratener Lachs

25 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


Frische Hausgemachte Pasta
bottom of page